unser angebot


Unser Angebot im Überblick

  • Telefonische Krisenintervention
  • Persönliche Krisenintervention und Krisenbegleitung
  • Onlinekrisenberatung
  • Hausbesuche
  • Unterstützung nach traumatischen Ereignissen
  • Unterstützung für Einsatzkräfte

Die Beratungsleistungen der Krisenhilfe OÖ können von Menschen mit Wohnsitz in OÖ kostenlos in Anspruch genommen werden. Ausnahmen sind Erstinterventionen in akuten Notfällen. Die Finanzierung der Leistungen erfolgt durch das Land OÖ.

Am schnellsten erreichen Sie uns telefonisch. Unter 0732 / 2177 sind wir rund um die Uhr erreichbar.

 

Im Rahmen der telefonischen Krisenintervention klären wir mit Ihnen gemeinsam, welche Art von Unterstützung Sie benötigen und was die ersten Schritte sein können, damit sich Ihre Situation wieder entspannt und verbessert.

 

Zum Beispiel können persönliche Krisenberatungsgespräche sinnvoll sein. Diese finden für gewöhnlich im Kriseninterventionszentrum in Linz statt. Hier können Sie während der Öffnungszeiten (Mo-Do: 9.00-17.00 und Fr: 9.00-13.00) auch einfach persönlich vorbei kommen. Damit Sie nicht lange warten müssen und ein/e BeraterIn genug Zeit hat, bitten wir Sie aber, wenn möglich, um eine telefonische Terminvereinbarung im Voraus.
Wohnen Sie nicht in Linz, dann sind persönliche Termine auch in
einer unserer fünf Regionalstellen (Bad Leonfelden, Ried/Innkreis, Steyr, Wels und Vöcklabruck) möglich.

 

In besonders schwierigen Situationen kann es auch sinnvoll sein, dass Sie, Ihre Angehörigen oder Freunde, um die Sie sich Sorgen machen, noch heute ein erstes Krisengespräch mit Profis führen. Wenn Sie nicht zu uns kommen können, kann es sein, dass Ihnen unser/e MitarbeiterIn am Telefon einen einmaligen Hausbesuch anbietet. Wenn Sie sich für dieses Angebot entscheiden, kommen zwei psychosoziale Fachkräfte zu Ihnen nach Hause und versuchen mit Ihnen gemeinsam die Situationen zu beruhigen und erste Lösungen zu erarbeitet. Solche Hausbesuche können täglich zwischen 8 Uhr und 24 Uhr stattfinden.

 

Wenn Sie lieber schreiben und nicht so gerne telefonieren möchten, dann können Sie auch unsere Onlinekrisenberatung nutzen.

Bei sehr akuten psychischen Krisen, raten wir aber zu einem Telefonat!

 

Manchmal treffen einen ganz unvorbereitet besonders schwere Erlebnisse. Zum Beispiel dann, wenn ein uns nahe stehender Mensch plötzlich und unerwartet verstirbt, bei einem Unfall, oder weil sich jemand das Leben nimmt. Auch wenn wir selbst in einen schweren Unfall verwickelt waren, Zeuge oder Opfer von  Verbrechen werden, dann ist oft nichts mehr wie vorher. Wir organisieren Ihnen eine individuelle, schnelle und unkomplizierte Unterstützung nach traumatischen Erlebnissen, und zwar bei Ihnen zu Hause. Wenn Sie selbst in den letzten 8 Wochen ein traumatisches Ereignis erlebt haben, oder Sie sich für jemanden anderen nach unserer Unterstützung erkundigen wollen, rufen Sie uns bitte unter 0732 / 2177 an.

 

Die Krisenhilfe OÖ unterstützt auch Einsatzkräfte bei der Verarbeitung von belastenden und traumatischen Erlebnissen.

 



Unser Angebot im Kriseninterventionszentrum

Das Kriseninterventionszentrum befindet sich in Linz (Scharitzerstrasse 6-8). Hier bieten pro mente OÖ und EXIT-sozial folgende Angebote an:

  • Journaldienst (rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr)
  • Persönliche Krisenberatung und Krisenintervention
  • Onlinekrisenberatung
  • Gespräche mit KonsiliarärztInnen für Psychiatrie
  • Mobile Angebote (Krisenintervention nach akuter Traumatisierung - Hausbesuche)
  • Stressverarbeitung nach belasteten Einsätzen
  • Regionalstellen für persönliche Beratung

Nahtstellen im Trägerverbund

Im Rahmen des Trägerverbundes sind - zusätzlich zur Kooperation mit den Regionalstellen von pro mente OÖ und EXIT-sozial – trägerübergreifende Angebotsstellungen und direkte Vermittlungen möglich.

 

EXIT-sozial

 

Rotes Kreuz

  • Krisenintervention – KI (geregelte Abläufe für die Anforderung von KaT-MitarbeiterInnen bei potentiell traumatisierenden Ereignissen und Großschadensfällen seitens des Roten Kreuzes sind festgeschrieben)

 

Telefonseelsorge/Notfallseelsorge – Notruf 142

  • Clearing und Weitervermittlung (Personen, die sich in akuten z.B. suizidale, psychiatrische oder traumatische Krisen befinden, können, wenn erwünscht, von den MitarbeiterInnen der Telefonseelsorge direkt zum Krisentelefon 0732/2177 verbunden werden bzw. über das Angebot informiert werden. Diese Vorgehensweise ist natürlich auch in die andere Richtung möglich)

            Nur mit Smartphone nutzbar